OS-5 Doppelspitze SPD Sachsen

Status:
Nicht Abgestimmt

Die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Sachsen möge beschließen und an den Landesparteitag der SPD Sachsen weiterleiten mit dem Ziel des Beschlusses:

Das Statut des SPD-Landesverbandes Sachsen wird wie folgt geändert:

 § 5 Abs. 1 wird wie folgt geändert:

    1. Es werden nach den Wörtern “dem/der Landesvorsitzenden” die Wörter “oder zwei gleichberechtigten Landesvorsitzenden” hinzugefügt.
    2. Es werden nach den Wörtern “der/die Landesvorsitzende” ein Komma und die Wörter “beziehungsweise die zwei Landesvorsitzenden” hinzugefügt.
    3. Nach dem Stichpunkt “der 17 BeisitzerInnen” werden zwei Zeilenumbrüche und folgender Text hinzugefügt:
      “Falls der Landesvorstand aus zwei Landesvorsitzenden besteht, muss sich mindestens Eine/r als weiblich und/oder divers identifizieren. Gleiches gilt für die StellvertreterInnen.”
  1. In § 5 Abs. 3 werden die Wörter “dem oder der Vorsitzenden” durch “dem, der oder den Vorsitzenden” ersetzt.
Begründung:
Die SPD muss sich erneuern, sowie inhaltlich als auch strukturell. Eine Doppelspitze eröffnet neue Möglichkeiten und bringt frischen Wind in die Parteiführung rein. Ein Team wirkt immer sympathischer als ein*e einzelne*r Vorsitzende*r. Die quotierte Doppelspitze bringt uns auch dem Ziel näher, Frauen* und Diversen mehr Chancen für eine Führungsposition zu geben. Wenn man einmal zurückblickt, waren seit 1945 nur drei von zwanzig Bundesparteivorsitzenden weiblich. In der SPD Sachsen sieht es nicht anders aus: seit der Wende war die einzige weibliche Parteivorsitzende Constanze Krehl, die rechtlichen acht wieder männlich. Also lasst uns den Landesparteivorsitz mittels einer Doppelspitze weiblicher und diverser werden. Die Doppelspitze ist auch keine neue Erfindung, neben anderen Parteien, in denen sie schon länger existiert, zeigt die Bundes-SPD, dass die Doppelspitze in Zukunft auch ein Teil der Sozialdemokratie sein könnte. Bei der Wahl des neuen Parteivorsitzes gibt es nur eine Einzelkandidatur, der Rest besteht aus paritätischen Kandidierendenduos. Lasst uns diesem Trend folgen und so den Weg frei für eine quotierte Doppelspitze machen.
Änderungsanträge
Status Kürzel Zeile AntragstellerInnen Text PDF
Nicht Abgestimmt ÄA1 zum OS-5 5-8 JSAG Sachsen Ersetze Zeile 5-8 durch: a) Es werden die Wörter "dem/der Landesvorsitzenden" durch die Wörter "den zwei gleichberechtigten Landesvorsitzenden" ersetzt. b) Es werden die Wörter "der/die Landesvorsitzende" durch die Wörter "die zwei Landesvorsitzenden" ersetzt.   Änderungsantrag (PDF)
Nicht Abgestimmt ÄA2 zum OS-5 10-11 JSAG Sachsen Ersetze in Zeile 10f. "Falls [...] für die StellvertreterInnen." durch "Für die Landesvorsitzenden und die StellvertreterInnen gilt, dass mindestens eine Landesvorsitzende und eine Stellvertreterin sich als weiblich identifizieren muss, der/die zweite Landesvorsitzende und der/die zweite StellvertreterIn können sich jedem Geschlecht zugehörig fühlen." Änderungsantrag (PDF)
Nicht Abgestimmt ÄA3 zum OS-5 12 JSAG Sachsen Ersetze in Zeile 12 die Wörter "dem, der oder den Vorsitzenden" durch "den Vorsitzenden". Änderungsantrag (PDF)